Zimmer in Yoga-WG ab November 2018:

Wir wollen in unserem Haus nicht nur Yoga unterrichten, sondern allmählich auch eine yogisch & spirituell orientierte Gemeinschaft aufbauen, in der sich jeder Hausbewohner mit Freude für ein yogisches Leben im Haus einsetzen möchte. Vielleicht ist es genau das, was auch du suchst? (Mehr zur Vision: Link)

GANESHA - Raum, 22m²:

  • ab voraussichtlich November 2018 im Rahmen einer GERINGFÜGIGEN BESCHÄFTIGUNG (Infos)
  • Du wohnst in einem 22m²-Einzelzimmer in einer 2er-WG mit Aditi und 2 Katzen. Im Haus wohnen sonst noch Stephan & Amba Bhavani: Team

Ausstattung & Leistung (Fotos siehe unten):

  • 22m²-Einzelzimmer auf 2 Etagen, 2 kleine Dachfenster, Zentralheizung, bei Bedarf möbliert mit einem Mietwert von € 360,00 / Monat (entfällt!)
  • Gemeinschaftsküche inkl. Geschirr und Geschirrspüler, Gemeinschaftsbad
  • Strom & Betriebskosten inklusive
  • kostenloser Yogaunterricht, kostenlose Teilnahme an internen Workshops; falls Platz frei ist
  • vergünstigte 2-jährige Yogalehrer-Ausbildung
  • inkl. Unfallversicherung und Abgaben

Folgende Optionen stehen zur Verfügung (inkl. Unfallversicherung):

  1. Geringfügige Beschäftigung EUR 350,00 / Monat für 20H Mithilfe bzw. Karmayoga pro Woche
  2. Beschäftigung EUR 500,00 / Monat für 25H Mithilfe pro Woche: Nur für BewerberInnen wählbar, die neben den üblichen Arbeiten (Garten, Reinigung, Reparaturen) zusätzlich entweder Yoga unterrichten, PC- u. Büroarbeiten übernehmen, und gelegentlich für Seminargruppen vegan kochen können.
  3. Beschäftigung EUR 620,00 / Monat für 30H Mithilfe pro Woche: Nur für BewerberInnen wählbar, die neben den üblichen Arbeiten (Garten, Reinigung, Reparaturen) zusätzlich Autofahrten erledigen, Yoga unterrichten und PC- u. Büroarbeiten übernehmen und für Seminargruppen vegan kochen können.
  4. Ohne Beschäftigungsverhältnis für 12H Mithilfe pro Woche: Dafür mietfreies wohnen (Miethöhe: EUR 360,00) + kostenloser Yogaunterricht
  5. Ohne Beschäftigungsverhältnis für 7H Mithilfe pro Woche: Dafür 50% Mieterlass. Miethöhe: EUR 180,00 + kostenloser Yogaunterricht
  6. Anmietung des Zimmers für EUR 360,00 und 3H Mithilfe pro Woche, kostenloser Yogaunterricht; die Miethöhe von €360 ist in der Salzburger Umgebung geschäftsüblich;

Sonstiges:

  1. Den Abschluss einer freiwilligen Kranken- u. Pensionsversicherung unterstützen wir mit zusätzlichen EUR 30,00 / Monat.
  2. Probezeit: 2 Wochen
  3. Urlaub: 5 Wochen pro Jahr (kann durch freie Einteilungsmöglichkeit der Arbeitszeiten verlängert werden).
  4. Da man sich die Mietkosten von EUR 360,00 und die Bezahlung des Yogaunterrichtes erspart, beträgt der Monatslohn im übertragenen Sinne rund EUR 800,00 bzw. EUR 10,00/Stunde (Option 1) bzw. EUR 950,00 (Option 2) bzw. 1080,00 (Option 3) netto. Bei vergünstigter oder kostenloser Teilnahme an Ausbildungsseminaren erhöht sich im übertragenen Sinne der Monatslohn entsprechend.
  5. Bewerbung bitte mit Lebenslauf, Foto, Motivation, Zertifikate, Referenzen etc.
  6. Du bist zertifizierter Yogalehrer und möchtest ganzheitliches Yoga nach Sivananda oder Yoga Vidya unterrichten? Dann kannst du im Rahmen deiner Karmayogazeit bei uns unterrichten und dir somit deine Unterrichtsroutine aufbauen bzw. erhalten. 
  7. Wenn wir dich für den Yogaunterricht einsetzen können, du selbständig, verlässlich, handwerklich begabt bist, Büroarbeiten erledigen kannst und einen Führerschein hast, können wir deine Karmayogazeit und somit das monatliche Entgelt weiter erhöhen.

Weitere Informationen:

ALLGEMEINES:

  • Garten kann gemeinschaftlich benutzt und bebaut werden
  • Lage: stille Idylle, traumhafter Panoramablick, 3 Badeseen mit Auto innerhalb von 5-10 Minuten und die Stadt Salzburg in 20min erreichbar (mehr: Link)
  • Auf Grund der ländlichen Lage brauchst du ein Auto, insbesonderes im Winter! Die S-Bahn-Station Seekirchen, das Seekirchner Ortszentrum und die nächsten Supermärkte sind jew. 4-5km entfernt.
  • Da wir 2 sture aber liebenswerte Hauskatzen haben, kann leider kein Hund in das Haus aufgenommen werden.

DU:

  • Alter: 25-55 
  • Nichtraucher
  • Du ernährst Dich vegetarisch oder rein pflanzlich (Warum uns das wichtig ist)
  • Du möchtest Dich persönlich weiter entwickeln, ein bewussteres Leben führen und bist an Yoga interessiert. 

KARMAYOGA:

  • In den großen Yoga-Ashrams unterstützen Karmayogis den laufenden Betrieb in der Regel mit 36 Karmayogastunden pro Woche und können dafür alle Angebote des Ashrams nutzen, werden verpflegt und erhalten ein Bett im Mehrbettzimmer.
  • Yoga Vidya Seekirchen ist dagegen ein vergleichsweise sehr kleiner Yogabetrieb, bietet seinen Karmayogis ein Einzelzimmer und kostenlosen Yogaunterricht an, aber keine Verpflegung, müssen aber auch weit weniger Stunden in Mithilfe investieren.
  • Art der Mithilfe: z.B. Gartenarbeiten, Reinigungsarbeiten, Reparatur- und Renovierungsarbeiten, Yoga unterrichten (falls du Lehrer bist) und was sonst noch so anfallen kann und deinen Qualifikationen entspricht. 
  • Die Zeiteinteilung ist meistens frei. Bei längerer Abwesenheit oder Ausfall der vereinbarten Karmayogastunden hat der Karmayogi rückwirkend die normale Mitgebühr für sein Zimmer zu entrichten (s. oben).
  • Dem Karmayogi bleibt genug Zeit, um der eigenen Yogapraxis nachzugehen, das wunderschöne Salzburger Land und Salzkammergut zu erkunden oder etwaigen Teilzeit-Jobs nachzugehen. Jobbörsen: AMS, ÖH, Stadtamt (Die Umgebung Salzburg weist eine der niedrigsten Arbeitslosenquoten Europas auf.)
  • Ein Karmayogi in Yoga-Vidya Seekirchen kann an allen Yogastunden (Ausbildung ausgenommen) kostenlos teilnehmen, solange Platz frei ist. Auch bei einigen internen Workshops kann der Karmayogi kostenlos teilnehmen, sofern Platz ist und eine zusätzliche Person nicht die Qualität des Unterrichts herabsetzt. Der Karmayogi kann für seine eigene Praxis auch den Yogaraum benutzen, der außerhalb der Kurszeiten meistens frei steht. Der Raum ist auf Grund der stillen ländlichen Lage und positiven Energie ideal für die eigene Praxis.
  • Für die Verpflegung ist der Karmayogi selbst verantwortlich. Unter Umständen könnte der Karmayogi gelegentlich unser Auto ausleihen oder sich mit anderen Mietern absprechen. Gebrauchtwagenbörse: Link
  • Karmayoga trägt dazu bei, dass ein Yoga-Zentrum mit seinen spirituellen Aktivitäten erhalten bleibt und weiter gedeihen kann. Dadurch haben Karmayogis einen maßgeblichen Anteil an der Verbreitung des Yoga. Mehr über die Tradition des Karmayoga: Link

Mehr zum WG-Leben:

Die WG: Die im 2. Stock liegende Dachraum-WG hat insgesamt 90m² Fläche. Ein Zimmer wird von Aditi bewohnt. Der in der Mitte liegende Hanuman-Raum mit 15m² dient entweder als Massage-Raum oder Gästezimmer (auch für deine Gäste).

 

Außerhalb der abgeschlossenen WG lebt Stephan im 1.Stock und Amba Bhavani. Insgesamt wären wir also 4 im Haus fix lebende Yogis. Infos über Aditi, Amba Bhavani und Stephan findest du hier: Team.

 

Aktuell hat jeder Bewohner seinen eigenen Rhythmus. Eine gemeinsame spirituelle Praxis gibt es daher nur im Rahmen unseres Kurs- u. Ausbildungsangebotes. Der Yogaraum, der außerhalb unseres Kursangebotes meistens frei steht, kann für die eigene spirituelle Praxis verwendet werden. Die gemeinsame Unternehmungen der Hausbewohner wie Essen, Spieleabende, Ausgehen, obliegen dem Engagement der Hausbewohner.

 

Der Yogaunterricht, der normalerweise €13 pro Einheit kostet, ist für Mieter und Karmayogis kostenlos (solange Platz frei ist). Ein Mieter bzw. Karmayogi, der diese Möglichkeit mehrmals pro Woche ausnutzt, kann sich also Kursgebühren in der Höhe von €100-150 pro Monat ersparen. 

 

Wir bieten dem Bewohner des Ganesha-Raumes die Option einer geringfügigen Beschäftigung. Es handelt sich hierbei nicht um einen Job im klassischen Sinne, sondern um die Möglichkeit, in einer spirituellen Gemeinschaft zu leben, zu lernen und zu wirken, dabei aber versichert zu werden und für Grundbedürfnisse finanziell aufkommen zu können.

 

Wer bereits in einen der Yoga Vidya Ashram als Karmayogi oder Sevaka gelebt hat und nun eine Wohnmöglichkeit sucht, durch die man einerseits in einem yogischen Kontext eingebettet ist, die aber andererseits genug Freiraum lässt, Jobs außerhalb des Yogazentrums nachzugehen, ist hier bei uns richtig. Es bleibt genügend Zeit, um weiteren Teilzeitjobs in der Salzburger Umgebung nachzugehen. Im Vergleich zu einem Yoga Vidya Ashram ist bei uns die Gemeinschaft sehr klein, still und es gibt keine gemeinsamen Veranstaltungen außerhalb der Kurse, Workshops und Ausbildungen. Wir sind aber offen für neue Ideen und Möglichkeiten.

 

Achtung: Der nächste Bahnhof ist 4,5km entfernt (s. Anfahrtsbeschreibung). Für mehr Mobilität bräuchtest du ein eigenes Auto oder ein Fahrrad.  

Bei Interesse . . . 

... stelle Dich bitte per E-Mail vor (kurzer Lebenslauf, Foto, Yoga-Erfahrungen): info@yoga-seekirchen.at

Anfahrt: Link