Yoga in der Schwangerschaft

Die Monate, in denen die Frau ein Kind in sich trägt, sind kostbar und vergehen schnell. Besonders die erste Schwangerschaft ist eine Entdeckungsreise, eine Zeit großer Veränderungen. Nicht nur ihr Körper, auch ihr Gefühl, ihr Geist und ihre Seele beschäftigen sich mit der Entstehung des neuen Lebens. Yoga verhilft ihr, unabhängig von ihrem Gesundheitszustand, zur bestmöglichen Schwangerschaft und Entbindung. 

Mehr dazu: Yoga Wiki

 

Empfehlungen (Quelle: Yoga Vidya):

  • 1.-3. Monat: Du kannst noch alle Übungen machen. Luft sollte höchstens kurz angehalten werden.
  • 4.-6. Monat: Du solltest das Sonnengebet für Schwangere üben und einzelne Stellungen variieren. Wenn du spürst, dass im 6. oder 7. Monat plötzlich sehr flexibel wirst, solltest du nicht zu stark in die Dehnung hineingehen, weil die Beckenschaufeln sonst abkippen können.
  • 7.-9. Monat: Hier gelten noch besonderere Bedingungen. Es gibt Menschen, die sagen, man sollte auf Umkehrstellungen verzichten, weil die Geburtslage des Kindes sich verschieben kann. Und es gibt Menschen, die sagen, es ist okay, Umkehrstellungen zu praktizieren. Im Zweifelsfall solltest du deinen Arzt/Heilpraktiker/Physiotherapeut fragen

Achtung: Dies sind nur Empfehlungen. Letztlich muss jede Schwangere im Idealfall in Absprache mit dem Arzt oder einen ausgebildeten Lehrer für Schwangerschaftsyoga selbstverantwortlich praktizieren.

 

Yoga in der Schwangerschaft wird bei uns derzeit nicht angeboten. Wir empfehlen Dir:

 

Zentrum für Geburt Seekirchen

Zentrum für Geburt und Familie

Postgasse 3

5201 Seekirchen am Wallersee

Telefon: 0664 - 34 26 613

Mail: geburt.seekirchen@gmail.com

Treff.Punkt.Geburt. - Seekirchen

Treff.Punkt.Geburt

Martina Schörghofer

Max-Gandolf-Straße 8/4

5201 Seekirchen am Wallersee

Mail: treffpunkt@mamartina.at

Telefon: 0677 - 612 254 10