Satsang, Meditieren & Mantrasingen

  • Nächster Termin: 11.September 2020 um 20:00-21:30 Uhr
  • Satsangleiter/in: Amṛta Alex Kabisch
  • Wo: Yoga Vidya Center Seekirchen (Anfahrt); Achtung: Bei Dunkelheit ohne Navi schwer zu finden! 
  • auf Spendenbasis; Voranmeldung nicht notwendig

"Satsang" bezeichnet in der indischen Philosophie und in den daraus abgeleiteten spirituellen Lehren ein Zusammensein von Menschen, die durch gemeinsames Hören, Reden, Nachdenken, Meditation und Versenkung in die Lehre nach der höchsten Einsicht streben.

 

Satsang bedeutet wörtlich: das Zusammensein mit der Wahrheit. Sanskrit: सत्सङ्ग satsaṅga m.; von sat = wahr, sanga = Umgang

 

Die Abfolge eines Satsang in der Tradition von Swami Sivananda:

  • Kirtan: Om Namo Narayanaya (gesungenes Friedensgebet)
  • 20-45 Minuten Meditation
  • Kirtan: Jaya Ganesha
  • Singen von Bhajans bzw. Mantren: Devi Bhajans, Rama Bhajans , Krishna Bhajans, Shiva Bhajans
  • Lesung
  • Friedensgebet: Om Tryambakam
  • Universelles/Allumfassendes Gebet (geeignet für alle Religionen)
  • Arati (Lichtzeremonie)
  • Prasad, heilige Speise

 

Es wird versucht, dies alles mit dem Herzen und nicht dem Kopf aufzunehmen und mitzumachen.

 

Die Yogalehre empfiehlt, sich möglichst häufig mit Menschen zu umgeben, die ehrliche Sucher sind. Wir sollen uns nicht ausschließlich mit dem Profanen, sondern auch mit dem Heiligen beschäftigen. Wenn wir dies gemeinsam praktizieren, kommt es zu einem katalytischen Transformationsprozess, der jedem einzelnen Individuum hilft. Eine Art Synergie: Die Summe der Einzelkräfte im Satsang ist mehr als der Einzelne (1+1 ist nicht 2, sondern 5). Es werden Kraftfelder aufgebaut, die der Befreiung dienen.

 

Mehr Infos über Satsang: