Ausbildungs-TeilnehmerInnen & Andere

ELISABETH PILZ (Obertrum)

Seit einem halben Jahr besuche ich nun schon die Yogalehrer-Ausbildung, die zu einer Zeit in mein Leben kam, in der ich mit tiefgreifenden Veränderungen konfrontiert wurde. Die wöchentlichen, mehrstündigen Ausbildungsabende wurden zur Oase in der Wüste des Alltags. Gleichzeitig erfahre ich durch die tägliche Praxis, die für mich mittlerweile zu einem Grundbedürfnis geworden ist, wie rasch meine körperlichen und geistigen Akkus aufgeladen werden und zufriedener und geschmeidiger werde. Äußere Lebensumstände lassen sich häufig nicht verändern. Wohl aber mein Umgang mit diesen, der von dieser umfassenden Yogalehrer-Ausbildung und der darin vermittelten philosophischen, psychologischen & spirituellen Konzepte inspiriert wird. Außerdem genieße ich den Gemeinschaftssinn in unserer Ausbildungsgruppe, in der sich enge Freundschaften zwischen Gleichgesinnten entwickeln. Abgerundet wird der wöchentliche Ausbildugsabend mit einer bio-veganen Verköstigung. Ich erfahre die Ausbildung als tiefe Gnade. Danke für diese Lebensbildung vor meiner Haustür.

 

CHRISTIAN AUER (Salzburg)

Ganzheitliches Yoga vom Feinsten! Yogalehrer sprießen ja aus dem Boden wie Sand am Meer. Aber das Niveau im Yoga Yidya, das Wissen und die Praxis was von den dort Unterrichtenden vermittelt wird, übertrifft für mich das Meiste was man so findet. Man fühlt sich dort von den mit PRANA aufgeladenen Räumen und der Atmosphäre, die die Lehrer erzeugen, pudelwohl.

 

HEIDI ALLMEDER (St. Peter am Wimberg)

Als ich mich für eine Ausbildung zur Yogalehrerin interessierte, war für mich sofort klar: Ich möchte eine ganzheitliche Ausbildung machen, gegründet auf der Tradition von Swami Sivananda. Wer die Yogalehre von Sivananda kennt, weiß, dass Yoga viel mehr ist als "nur" Körperübungen. Yoga ist ein Weg zu Gesundheit und innerem Frieden. Dazu gehören auch Atemtechniken, Entspannung, Ernährung, positives Denken und Meditation. All dies vermittelt die 2-jährige Yogalehrer-Ausbildung bei Yoga Vidya in Seekirchen. Die Ausbildung ist sehr umfangreich, praxisorientiert und hat die nötige Tiefe, um voll in die Welt dieser allumfassenden Yogaphilosophie einzutauchen. Man spürt auch die Energie und die Kraft, die von der Organisation Yoga Vidya ausgeht. Das alles, aber auch die herzliche und familiäre Atmosphäre bei Yoga Vidya Seekirchen, die lieben Menschen, die ich dort kennengelernt habe und die wunderbare Lage des Hauses mit Blick auf die Berge haben mir meine Entscheidung, diesen Weg zu gehen, sehr leicht gemacht. Dafür nehme ich auch meine doch etwas weitere wöchentliche Anreise von 165km in Kauf!

 

KARIN PANNAGER (Seekirchen)

Ich belege bereits seit 4 Jahren die Kurse im Haus Yoga Vidya Seekirchen und habe in diesem Zeitraum vielleicht 3-4 Kurseinheiten verpasst. Mittlerweile belege ich seit Jänner 2017 die Yogalehrer-Ausbildung, wofür ich sehr dankbar bin.

Das Unterrichtskonzept von Yoga Vidya ist ganzheitlich und sowohl in den Wochenkursen als auch in der Ausbildung fließt die Arbeit mit Körper, Geist, Seele, Bewusstseinsbildung, den Umgang mit sich selbst und allen Mitlebewesen (Menschen, Tiere, Natur) auf wirksame und praktische Weise mit ein. Durch den Einblick in die Yoga-Philosophie, die in der Ausbildung einen hohen Stellenwert einnimmt, wurde mir vieles über das menschliche Verhalten, unsere Denk- u. Handelsweisen bewusst. Ich kann gar nicht genug davon bekommen. Ich fühle mich auch sehr wohl in der Gemeinschaft der Ausbildungsgruppe und Kursteilnehmer.

Das ganzheitliche Yoga, das im Haus Yoga Vidya Seekirchen gelehrt wird, hilft mir, mich selbst verstehen zu lernen, glücklich zu bleiben und zu werden, unabhängig von äußeren Umständen. 

 

MARIA RADICS (Schleedorf)

Ich bin in meinem Leben schon so manchen Irrweg gegangen, doch beim Yoga habe ich gefunden was ich schon immer suchte. Yoga ist für mich die Lösung vieler Probleme. 

Die Yogaphilosophie ist spannend und bietet ausreichend Nahrung für den Kopf. Die Asanas halten den Körper fit. Yoga ist aber kein Schauturnen sondern eine Lebensschule. Yoga schult die Achtsamkeit, wodurch der Umgang mit sich selbst, den Mitmenschen und der Umwelt bewusster wird. Ich bin sehr dankbar, dass ich im Haus Yoga Vidya Seekirchen die Möglichkeit zur einer umfassenden Yogalehrer-Ausbildung nutzen kann.

 

EMELIE HERZBERGER (Pfaffstätt)

Ich besuche nun schon seit fast einem halben Jahr die Yogalehrer-Ausbildung und möchte sagen, dass es wahrscheinlich einer der wichtigsten und besten Entscheidungen war die ich getroffen habe. Ich bin wirklich sehr dankbar dafür, die Möglichkeit zu haben, eine Yogalehrer-Ausbildung zu machen, da es in meinem Alter (17) wohl nicht sehr üblich ist.

Es ist für mich nicht nur eine Yogalehrer-Ausbildung, sondern auch eine Lebensschule. Man bekommt so viel mit für den Alltag, etwa wie man Probleme, Stresssituationen und andere schwierige Lebenssituationen meistert und damit umgeht. Man entwickelt eine komplett andere Denkweise und auch ein anderes Bewusstsein. In der Schule helfen mir zum Beispiel die Atemtechniken in Stresssituationen wie vor einer Schularbeit oder wichtigen Präsentation wirklich unglaublich gut. Ich habe auch gemerkt, aufgrund einiger Feedbacks nach diversen Präsentationen, dass ich viel selbstbewusster auftrete. 

Es ist außerdem wunderschön in einer Ausbildung wie dieser, so viele wunderbare, herzliche und lebensfrohe Menschen kennen lernen zu dürfen.

 

ANNE HEINTZE (Frankfurt / OpenMind Akademie)

Es war so schön bei euch und möchte ganz groß danke sagen für den Raum, diese Gelegenheit, die Atmosphäre, die Achtsamkeit. Danke!

 

ANNA WENGER

Seit Februar bin ich Yogalehrerin. Seit Anfang Juni unterrichte ich regelmäßig. Während meiner Ausbildung hab ich immer gesagt, dass ich niemals unterrichten werde, und jetzt? Es ist das Beste, was ich tun konnte. DANKE.

TEILNEHMER/INNEN - FEEDBACK

BARBARA NEUMAIR (Krankenschwester, HNO Salzburg)

Als ich das erste Mal eine Yogastunde im Yoga Vidya Center Seekirchen besuchte, fühlte ich mich in kurzer Zeit in mir selber angekommen und wusste, dass die Verbindung zu Yoga Vidya nicht mehr so schnell abreißen wird. Ich freue mich auf JEDE Yogastunde, da die Lehrer mit Freude unterrichten sowie einfühlsam sind. Da ganzheitlich unterrichtet wird, trainiert man nicht nur den Körper, sondern schult auch den Geist und stärkt die Seele. Durch den Unterricht bei Yoga Vidya bekommt man auch die Motivation, regelmäßig zu üben. Dadurch bin ich im Alltag sowie im Beruf viel gelassener und auch ruhiger geworden. Ich bin sehr froh und dankbar, Yoga Vidya Seekrichen gefunden zu haben. Denn dort habe ich erkannt und gelernt, dass Yoga ein Weg zu einem erfüllten, bewussten und glücklichen Leben sein kann.

 

MIRJAM KRAFT (KRAFTkommunikation, Salzburg) 

Yoga Vidya Seekirchen ist für jeden geeignet, der nicht nur an Körperübungen (von schonend bis sehr fordernd), sondern auch am philosophischen Hintergrund von Yoga und am tiefen Eintauchen in den achtsamen Umgang mit Körper und Geist interessiert ist. Dieser ganzheitliche Ansatz wird von einem wunderbaren Team herzlich, konzentriert, authentisch und vor allem extrem kompetent vermittelt. Besonders gefällt mir an Yoga Vidya Seekirchen, dass immer wieder Musik in das Praktizieren eingebunden wird – in Form von Klangschalen, Klavierimprovisationen und Mantras. Ich kannte bisher nur eine klare Trennung zwischen Asanas und Satsang und bin heute von der herzöffnenden Kombination begeistert!

 

EVA SCHLICHTING (Lehrerin, Lochen)

"LÄCHLE- UND DIE WELT VERÄNDERT SICH!" (Buddha)

Ja, und zu lächeln fällt einem nach einer Kurseinheit bei euch wirklich gar nicht schwer. 

Ich habe bereits verschiedenste Yogakurse besucht, aber so stimmig wie bei Yoga Vidya in Seekirchen war es noch nie. Der Unterricht bei Stephan ist für mich als Musiklehrerin etwas ganz Besonderes: Seine beruhigenden Klavierimprovisationen tragen mich jedes Mal auf meine ganz persönliche Meditations- Insel, auf der das Loslassen von herumschwirrenden Gedanken plötzlich ganz von selbst passiert. 

Die ausgewogene und stimmige Kombination von wunderschönen Klaviermeditationen/ entspannungen, Körper- und Atemübungen machen den Unterricht für mich bei euch zu einem Erlebnis der ganz besonderen Art! Auch das Singen von Mantren findet im Unterricht Platz - eine überaus schöne Erfahrung zu spüren, welch kraftvolle Resonanzwirkungen dabei entstehen können, die Körper, Geist und Seele tief berühren.

Neben den sehr angenehmen Pranayama- u. Asanaelementen habe ich in eurem Haus den für mich als Musikerin perfekten Kurs gefunden! Ich hoffe noch viel von euch lernen zu dürfen - an einem Ort, an dem ein achtsamer Umgang mit einem selbst und mit anderen nicht nur gelehrt, sondern auch gelebt wird! DANKE für diese Begegnung!

 

SABINE RAUTNER (Seekirchen)

Vom ersten Moment an habe ich mich im Yoga Vidya Center in Seekirchen, "wie zu Hause" gefühlt! Abgesehen von der herrlichen und ruhigen Lage des Hauses, haben vor allem die herzliche, offene und wertfreie Art und Weise, mit der mir hier begegnet wurde und nicht zuletzt auch die positive Energie, die man hier verspürt, dazu beigetragen!  Das gesamte Team vermittelt kompetent ein ganzheitliches Yoga mit Detailwissen, Einfühlungsvermögen und Tiefgang!

 

HEIDI GOLLACKNER (Henndorf)

Ich wollte euch danken, dass ihr mein Herz für Yoga geöffnet habt. Ihr macht eure Sache aus tiefer Überzeugung und echter Freude. Das sieht man euch an und dafür habt ihr meine vollste Hochachtung.

 

GREGOR MATJAN (Neumarkt)

Ganzheitliches Hatha Yoga. Perfekt. Hat meine Rückenprobleme ein für alle Mal kuriert.

 

SABINE PAULITSCH & CHRISTIAN GRABNER

Wir sind sehr angetan von eurer Art Yoga zu unterrichten und spüren, wie gut es uns tut und haben Lust auf mehr.

 

SIMONE MUMM (Perwang)  

Vor etwa zehn Jahren begegnete mir erstmals Yoga. In meiner damaligen Heimat habe ich eine Tauschbörse ins Leben gerufen. Ein Freund von mir wurde von mir behandelt während ich seine Yogastunden besuchen durfte. Welchen Stil er damals unterrichtete weiß ich bis heute nicht. Als ich nach Österreich übersiedelte, hatte ich weder Zeit noch Geld für Kurse. Als mir meine innere Stimme zum zweiten Mal nahelegte, ich sollte eine Yogalehrerausbildung machen, habe ich reagiert. Allerdings wusste ich damals noch nicht, was alles dahintersteht, welche unterschiedlichen Yoga-Arten es gibt, dass Yoga eigentlich mehr eine Lebensphilosophie ist und ein wunderbares Instrument für die Persönlichkeitsentwicklung ist. Im Laufe der Ausbildung habe ich also unvoreingenommen viele verschiedene Stile besucht. Doch hat mich persönlich keine im Herzen berührt, obwohl ich den einen oder anderen sehr gut fand. Ganz anders bei Yoga Vidya. Denn dort wird meiner Ansicht nach der Geist des Yoga vermittelt. Dort wird Yoga nicht auf eine Art Gymnastikform oder modernen Bewegungs- u. Entspannungstrend reduziert, wie es gemäß meiner Erfahrung in den meisten Yogastudios der Fall ist. Bei Yoga Vidya wird Yoga als das vermittelt, was es ursprünglich ist, nämlich eine Lebensphilosophie, die durch körperliche, geistige und spirituelle Übungen verwirklicht werden will. Gezielt und auf die Teilnehmer abgestimmt werden bei Yoga Vidya Seekirchen innerhalb einer 2-stündigen Yogaeinheit gefühlvoll jene Yoga-Wege integriert, die ganzheitliches Yoga ausmachen: Bhakti-, Jnana-, Raja-, Karma- u. Hatha Yoga. Das Unterrichtsteam vermittelt praxisorientiert die Tiefgründigkeit und vielen Möglichkeiten des Yoga, ohne dass der körperliche Aspekt zu kurz kommt. In keiner anderen Stilrichtung ist mir das bisher so begegnet.   

 

Seite weiter im Aufbau!